Habt ihr Fragen zu COCAR?

Wir haben hier die wichtigsten Fragen zu COCAR beantwortet. Falls deine Frage nicht dabei ist, schreib uns bitte hier.

 
 

können wir einen Lamborghini leasen?

Generell könnt ihr jedes Fahrzeug über unseren Partner AMS leasen. Egal ob ihr schon ein konkretes Modell im Kopf habt oder nur gewisse Anforderungen an ein Auto, wir helfen euch gerne weiter.

 

 

Was passiert wenns knallt?

Alles Autos sind Vollkasko und Gap versichert, mit einer Selbstbeteiligung von 1.000 €. Bitte meldet jeden Schaden, auch kleine, direkt bei unserem Partner AMS. Hier wird dann entschieden, ob eine Reparatur notwendig ist und ggf. alles mit der Versicherung geklärt.

Wichtig: Generell haftet jeder für die Schäden, die er/sie verursacht hat. Falls es am Ende des Leasingvertrages aber Schäden am Wagen gibt (z.B. Kratzer), die nicht gemeldet wurden und keiner Person zugeordnet werden können, haftet die gesamte Gruppe. Damit es hier keine bösen Überraschungen gibt, bildet die Gruppe während der Vertragslaufzeit eine gemeinsame Rücklage.

 

 

Was passiert, wenn ich umziehe?

Für die Zeit des Leasingvertrags (meistens 24 Monate) verpflichtet sich jedes Gruppenmitglied die monatlichen Kosten mitzutragen. Falls ihr umzieht, könnt ihr aber gerne Euren Vertrag auf eine andere Person überschreiben.

 

 

Wie finde ich eine Gruppe?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Gruppe zu finden:

  1. Du kennst bereits Leute in deiner Nachbarschaft, die an COCAR Interesse haben könnten. Sprich sie einfach an und registriert euch dann einfach hier.
  2. Du findest COCAR super, kennst aber keine Mitstreiter in deiner Nachbarschaft? Registriere dich einfach hier und wir helfen dir, Leute in deiner Nähe zu finden.
 

 

warum denn eigentlich leasing?

Leasing ist die ideale Methode, um gemeinsam Autos zu nutzen. Es gibt keine Anfangskosten und es ist alles inklusive, was wichtig ist (Wartung, Schadensmanagement, Winterreifen, etc.).

 

 

welcher finanzhai steckt hinter cocar?

COCAR ist ein Startup von Stefan Emrich und Simone Carrier. Wir haben für uns den idealen Carsharing Service noch nicht gefunden und dachten uns, dass wir es einfach erfinden. Als Leasingpartner arbeiten wir eng mit der AMS Gruppe in Berlin zusammen.

 

 

was passiert, wenn einer die zeche prellt?

Jedes Gruppenmitglied wird zu Beginn auf seine Bonität geprüft (Schufa Auskunft). Dies ist wichtig für unseren Leasingpartner, aber auch für Euer gegenseitiges Vertrauen. Zunächst haftet jeder für seinen Anteil, sollte es aber tatsächlich zu Zahlungsausfällen kommen, haftet hier die Gruppe gemeinsam.

 

 

Wie funktioniert das Tanken?

Jedes Auto ist mit einer Tankkarte ausgestattet, mit der ihr an zahlreichen Tankstellen Benzin bekommt. Das Geld wird dann mit der monatlichen Abrechnung auf die einzelnen Gruppenmitglieder verteilt. Jeder zahlt, so viel er gefahren ist, also z.B. 30% der Benzinkosten, wenn man 30% der Kilometer seit dem letzten Mal Tanken gefahren ist.