Das kostet COCAR

Jetzt geht's ins Detail. In der Praxis müsst ihr euch um gar nichts kümmern, einfach fahren und wir kümmern uns um eine faire Abrechnung.

Wir haben aber hier mal drei Beispiele für Gruppen mit unterschiedlichen Bedürfnissen dargestellt.

 
Szenarien.png
 

Details zu den Kosten

Grundkosten

Kilometerkontingent

Der Leasingvertrag beinhaltet eine Kilometerleistung für das Auto, z.B. 10.000 km pro Jahr. Das wird einfach durch die Anzahl der Gruppenmitglieder geteilt. Bei fünf Mitgliedern hat also jeder ein Kontingent von 2.000 km pro Jahr. Wer mehr fährt, zahlt € 0,10 pro Kilometer extra.

COCAR Carsharing - Kilometer Kontingent

Zeitkontingent

Zusätzlich hat jedes Gruppenmitglied ein festes Zeitkontingent, z.B. 600 Stunden pro Jahr. Stunden am Wochenende zählen 1,5 fach. Das Kontingent ist so bemessen, dass man das Auto ausreichend nutzen kann, es aber nicht auf Verdacht geblockt wird. Wer das Auto länger zahlt € 1,50 pro Stunde extra.

COCAR Carsharing - Stunden Kontingent

Benzin NACH Nutzung

Die Kosten fürs Benzin werden am Ende des Monats nach den gefahrenen Kilometern verteilt. Wenn ich die Hälfte der Kilometer gefahren bin, zahle ich auch die Hälfte des Benzins, logisch.


Bildung EINER rücklage

Jeden Monat zahlt die Gruppe 100 € auf ein separates Rücklagenkonto ein. Dieses Geld ist ein Sicherheitspuffer, falls es am Ende des Leasingvertrages Schäden am Auto gibt, z.B. Kratzer, die keiner Person zugeordnet werden können. Generell ist jedes Mitglied dazu verpflichtet, Schäden direkt zu melden und auch dafür gerade zu stehen. Falls dies nicht passiert, haftet die Gruppe gemeinsam. Wird die Rücklage nicht benötigt, wird sie an die Gruppenmitglieder zurückgezahlt.


Jährliche Rückzahlung der Mehrkosten

Mehrkosten eine/r Fahrer/in werden jährlich gezahlt und das Geld an die anderen Mitglieder ausgezahlt. Das geht erst am Jahresende, weil wir sehen müssen, ob die Gruppe ihr Gesamtkontingent an Kilometern pro Jahr überschreitet. In dem Fall müssten zuerst Zusatzkilometer an den Leasinggeber gezahlt werden. Was dann noch übrig ist, geht an die anderen Mitglieder.